Schaetzle_Weblogo_2

Wer trägt die Kosten?

Die Leistungen des Chiropraktors werden von der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkassen („allgemeine Versicherung“), von Unfall-, Militär- und Invalidenversicherung übernommen und zwar mit oder ohne Überweisung durch einen Hausarzt oder einen anderen Arzt.

Wenn Sie in einem Hausarzt- oder einem HMO-Modell versichert sind, ersuchen Sie um die Erlaubnis, den Chiropraktor konsultieren zu dürfen. Diese wird in den meisten Fällen ohne weiteres gewährt.

Seit 1964 ist Chiropraktik Pflichtleistung der Grundversicherung. Das ist nicht zuletzt der Verdienst der grössten schweizerischen Patientenvereinigung, Pro Chiropraktik.

zurück zur Seite Patientenfragen

 

DSC_0048
ChiroSuisse

Impressum und Haftung